Krafttiere - Ziehe deine Karte(n)

Krafttiere sind geistige Wesen und Weggefährten, welche uns in unserem Leben begleiten. Sie stellen sich an unsere Seite um ums zu schützen und zu lehren, ihre Kräfte zu erkennen und diese für uns und andere einzusetzen.
Ziehe dir entweder eine Tageskarte oder weiter unten findest du ganz einfache Legesysteme.
DIE 49 KRAFTTIER KARTEN mit 114 SEITEN BEGLEITBUCH gibt es jetzt auch in meinem ONLINE-SHOP zu kaufen!!!

Einfache Legesysteme:

Tageskarte ziehen
Welche Energien wirken heute? Worauf soll ich meine Aufmerksamkeit richten?
Was will gesehen werden? Hab ich zu viel oder zu wenig dieser Energien?

Die Karte der Klarheit
Sie hilft dir Licht in eine Angelegenheit zu bringen. Mögliche Fragen: Was sehe ich gerade nicht? Worum geht es bei dem Thema? Was will mir mein Gegenüber aufzeigen? Wohin führt mich die Situation? Was ist notwendig um aus dieser Situation auszusteigen?

Vergangenheit – Jetzt – Zukunft

Karte links: Was hat dazu geführt?
Karte Mitte: Darum geht es jetzt.
Karte rechts: Dorthin entwickelt es sich.

Die Essenz

1   Karte Mitte: Das ist das Thema.
Was verbirgt sich hinter der Situation? Ist es dir schon bewusst?

2   Karte darüber: Das steht darüber.
Der Hinweis der Seele. Was will gesehen werden? Was ist die (Lern-)Aufgabe dahinter?

3   Karte darunter: Das liegt im Verborgenen.
Was wirkt unbewusst?

4   Karte links: Das wirkt aus der Vergangenheit.
Das steht mit dem jetzigen Thema in Verbindung. Das war der Auslöser.

5   Karte rechst: Dort führt es hin.
Was unterstützt dich? Was ist der nächste Schritt? Worauf solltest du deinen Fokus legen?


Es war einer meiner größten Wünsche ein eigenes Kartendeck zu kreieren. All die Botschaften sind von mir gechannelt und das wichtigste bei der Gestaltung der Karten war für mich mit Bildern „echter“ Tiere zu arbeiten. Über die Augen wird die Verbindung hergestellt. So können all die Kräfte eines Tieres noch viel intensiver fließen. Ich habe die wirkende(n) Karten auch immer irgendwo aufgelegt oder aufgestellt, sodass ich immer an die Verbindung erinnert werde.


Was genau sind Krafttiere?

Einige Krafttiere werden als „Lifers“ bezeichnet. Diese begleiten uns ein Leben lang und verabschieden sich auch dann nicht, wenn wir ihre Lektion gelernt und ihre Eigenschaften angenommen haben.

Andere Krafttiere begegnen uns nur während eines gewissen Lebensabschnitts (Helfertiere)um uns durch diesen zu leiten und uns zu helfen, diese Zeit unseres Daseins besser zu verstehen und zu bewältigen.

Manchmal bemühen sich sogar mehrere Tierarten gleichzeitig, um mit ihrer Präsenz einen Lösungsweg aus vorhandenen Schwierigkeiten zu erkennen. Mit ihren Wesenszügen oder ihren körperlichen Besonderheiten möchten sie auf Lernaufgaben oder fehlende Eigenschaften hinweisen, um weiter zu wachsen zu können. Es handelt sich immer um etwas was gesehen und verstanden werden will, um so immer mehr unseren Herzensweg zu finden und unserem Lebensplan zu entsprechen. Haben wir unsere Lektion gelernt, verschwinden sie für gewöhnlich wieder aus unserem Leben. Es kann aber auch durchaus sein, dass es sich verwandelt und an seiner Stelle ein anderes Tier auftaucht, das uns auf dem nächsten Abschnitt begleitet.

Taucht ein Tier jedoch in regelmäßigen Abständen immer wieder auf, sollte man sich noch genauer mit seinen Eigenschaften auseinandersetzen, und diese nicht immer wieder ablegen, sobald man glaubt ein Problem gelöst zu haben. Vielleicht hat man sich nur an der Oberfläche mit einem Thema beschäftigt um so schnell wie möglich das Problem aus der Welt zu schaffen und dabei aber übersehen, dass man noch gar nicht zum ursprünglichen Auslöser vorgedrungen ist.

Jeder Mensch hat seine Stärken, die ihm vielleicht noch gar nicht bewusst sind und wovon manche erst darauf warten, entdeckt und gefördert zu werden. Und er hat seine Schwächen, die er nur allzu gerne verdrängt und nicht wahrhaben will, wo aber die Zeit gekommen ist sie anzusehen und liebevoll anzunehmen.

Auch dabei helfen uns Krafttiere und sind uns Vorbild, denn sie leben ihre individuellen Anlagen, ohne „anders“ oder „besser“ sein zu wollen. Sie sind was sie sind, ohne Wenn und Aber. Sie verurteilen weder sich noch andere. Schuld ist eine menschliche Erfindung und so tun wir uns oft schwer uns selbst so anzunehmen, wie wir nun mal zu einem bestimmten Zeitpunkt unseres Lebens sind, mit all unseren Stärken UND Schwächen, mit all unseren Verurteilungen uns selbst und anderen gegenüber.

Von den Tieren lernen wir, dass die Schöpfung, das Göttliche ausnahmslos in allem wohnt und das die Wahrheit meistens nicht das ist, was wir glauben oder was wir als wahr empfinden.

Was bewirkt ein Krafttier?

•             Es ist Verbündeter, guter Freund, Berater, Helfer,  Beschützer und Heiler

•             Es stellt eine Verbindung zum geistigen Reich her

•             Es zeigt Energien an, die momentan wirken

•             Es verleiht uns besondere Eigenschaften und Fähigkeiten um uns weiter zu entwickeln
              und Aufgaben zu bewältigen

•             Es macht uns auf unsere (noch verborgenen) Stärken und Schwächen aufmerksam

•             Es hilft uns unbewusste Verhaltensmuster zu entdecken und Alte, nicht mehr Benötigte, aufzulösen

•             Es hilft bei alltäglichen Angelegenheiten und Themen die gerade aktuell sind

•             Es hilft und unterstützt und stärkt auf geistiger Ebene

•             Es schützt und stärkt unsere Lebensenergie

.............................................................................................................................................................................


Wenn du dich noch mehr für Krafttiere und wie sie wirken interessiert, kannst du gerne hier nachlesen:

Alle Tiere haben Mächte in sich, denn der große Geist wohnt in allem, auch in der kleinen Ameise, in einem Schmetterling - auch in einem Baum, in einer Blume und in einem Felsen."(Petaga Yuha Mani, Sioux)

Erst waren die Tiere, dann kamen die Menschen. In vielen alten Völkern und Kulturen glaubte man, dass es vor der Welt der Menschen ein Reich der Tierwesen gab, die Grundlage des menschlichen Lebens. Andere Überlieferungen sprechen von einer übergeordneten Kraft, wo Tiere die Boten der geistigen Welt darstellen. In vielen indianischen Stammeskulturen oder bei den Aborigines wiederum lebt die Überzeugung, dass Menschen und Tiere seelenverwandt sind, dort repräsentieren Totems (bedeutet „Verwandtschaft“, „Familienabzeichen“ oder auch „persönlicher Schutzgeist“) die  Seelen verstorbener Ahnen und sind meist Pflanzen- oder Tiergeister oder auch Naturerscheinungen, Berge, Steine oder Flüsse.

So oder so sind Mensch und Tier von Anbeginn sehr eng miteinander verbunden. Die Menschen lernten von den Tieren, indem sie sie beobachteten, nachahmten und versuchten ihre Kraft, ihre Eigenschaften und Wesenszüge zu verstehen um in Einklang mit ihnen und der Natur zu leben. Viele Kulturen, die überwiegend von der Jagd lebten entwickelten so eine hohe Sensibilität, Achtung und Dankbarkeit im Umgang mit den Tieren. Die Menschen wurden genährt und im Ausgleich kommunizierten die Menschen mit den Tiergeistern und würdigten z.B. in Form von Gebeten, Opfern und Ritualen. Das Gesetz von Geben und Nehmen war ausgeglichen und der natürliche Kreislauf war aufrecht.

Je weiter sich eine Kultur entwickelte und je unabhängiger sie von der Natur wurde, umso mehr erhob sich der Mensch über die Tiere. Das geistige Wissen geriet immer mehr in den Hintergrund und  die Ausbeutung und Ausrottung nahm ihren Lauf und schaffte somit das Ungleichgewicht in der Weltenseele.

Dennoch ist es einigen Menschen, Stämmen und Naturvölkern gelungen ihr uraltes Wissen zu bewahren, sodass wir heute wieder neu von ihnen lernen können und dazu beitragen können das Gleichgewicht wiederherzustellen. Wenn wir lernen wieder mit dem Geist der Tiere die Verbindung einzugehen tragen wir dazu bei uns selbst zu heilen und nur so können wir auch Mutter Erde heilen und wieder in den Einklang mit dem All eins zu kommen und die Trennung aufheben.

UNTERSCHIED TOTEMTIER/KRAFTTIER

Ein Totem(-tier) hat ein Mensch immer von Geburt an und steht in einer lebenslangen, magischen Beziehung zu ihm. Es ist ein Teil unserer Seele und repräsentiert unsere Persönlichkeit. So gibt es zum Beispiel das Geburtstotem, welches dem europäischen Horoskop sehr ähnlich ist. Wichtiger war besonders in früheren Zeiten der Clanstotem. Einem solchen konnte man nur angehören, wenn man in einer Familie eines Clans geboren wurde. Dies hatte nicht nur den Grund, nicht-indianische Menschen von sich fernzuhalten, sondern war eine klug durchdachte Möglichkeit, die Inzucht und somit die Degeneration des Volkes weitgehend in Grenzen zu halten. So durften zwei Menschen desselben Clantotems nicht untereinander heiraten, und brachten bei der Zusammenkunft mit einem anderen Clan andere Gene in die Familie, welche das Volk stärken konnten.

Anders verhält es sich beim inneren Totem(-tier). Dieses wird von einem Schamanen gleich bei der Geburt eines Kindes festgestellt, und ändert nicht mehr bis zum Tod dieser Person. Das innere Totemtier steht für die individuelle Verbindung des einzelnen zur Tierwelt. Es ist Teil seiner Selbst. Dieser Aspekt kommt dem Begriff Krafttier schon sehr nahe. Der  Mensch trägt die Wesenschaften, Charakterzüge und Fähigkeiten dieses Tieres in sich, welche in positivem oder negativem Sinne zum Ausdruck gebracht werden, je nachdem wie sich der Mensch an sich entwickelt. Auch ist ein besonderer Kontakt zu diesem Tier im physischen Leben ist nicht unwahrscheinlich.

KRAFTTIER

Der Unterschied vom Totem zu den Krafttieren besteht darin, dass ein Wechsel des Krafttieres/der Krafttiere im Laufe des Lebens erfolgen kann, das Totem aber dasselbe bleibt. Mit dem Totem wird vorwiegend Verwandtschaft gleichgesetzt, mit dem Krafttier nach meinem Verständnis Freundschaft.

Krafttiere sind also  Seelenführer und  Weggefährten welche in unser Leben treten und uns begleiten. Das Krafttier sucht sich uns aus, nicht umgekehrt. Je nach Aufgabe und Bestimmung unseres Lebens können wir ein oder mehrere Krafttiere an unserer Seite haben. Sie kommen  um ums zu schützen, zu heilen und zu lehren, ihre Kräfte zu erkennen, und diese für uns oder andere einzusetzen. In gewisser Hinsicht kann man es so erklären, dass man sich die Charakterzüge eines Tieres zu Eigen macht, um auf diese Weise Themen oder Lebenslektionen  besser meistern zu können.  Alles was sich uns zeigt, kann uns weiterhelfen und hat Bedeutung für unsere Weiterentwicklung. Wir müssen nur bereit sein ihnen wirklich zuzuhören und ihre Botschaft  so gut es uns möglich ist zu verstehen und sie mit Respekt, Achtung und Dank würdigen.

Einige Krafttiere werden als "Lifers" bezeichnet (ähnlich den Totems), diese begleiten uns ein Leben lang, und verabschieden sich auch dann nicht, wenn wir unsere Aufgabe  gelernt und ihre Eigenschaften angenommen haben. Sie sind unser Spiegelbild in der geistigen Welt. Aber wie schon erwähnt kann man auch mehrere bzw. wechselnde Krafttiere an seiner Seite haben. Andere Krafttiere wiederum begegnen uns nur während eines gewissen Lebensabschnitts, sie leiten uns durch diesen durch und  helfen diese Zeit unseres Daseins besser zu verstehen und zu bewältigen.

HELFERTIER

Das Krafttier ist mit unserer persönlichen Kraft verbunden, das Helferkrafttier kommt für einen bestimmten Zeitraum, für einen bestimmten Zweck oder für eine bestimmte Aufgabe, bei der die Fähigkeiten gebraucht werden, die dieses Tier besitzt. Manchmal bemühen sich sogar mehrere Tierarten gleichzeitig, um mit ihrer Präsenz einen Lösungsweg aus vorhandenen Schwierigkeiten zu erkennen. Mit ihren Wesenszügen oder ihren körperlichen Besonderheiten möchten sie auf Lernaufgaben  oder uns fehlenden Eigenschaften um weiter zu wachsen zu können  hinweisen. Es handelt sich immer um etwas was gesehen und verstanden werden will umso immer mehr unseren Herzensweg zu finden und unserem Lebensplan zu entsprechen. Haben wir unsere Lektion gelernt, verschwinden sie für gewöhnlich wieder aus unserem Lebens kann aber auch durchaus sein, dass es sich verwandelt und an seiner Stelle ein anderes auftaucht, dass uns auf dem nächsten Abschnitt begleitet.

Taucht ein Tier jedoch in regelmäßigen Abständen immer wieder auf, sollte man sich noch genauer mit seinen Eigenschaften auseinandersetzen, und diese nicht immer wieder ablegen, sobald man glaubt ein Problem gelöst zu haben.  Vielleicht haben wir uns nur an der Oberfläche mit einem Thema beschäftigt um so schnell wie möglich das Problem aus der Welt zu schaffen und dabei aber übersehend, dass wir noch gar nicht zum ursprünglichen Auslöser vorgedrungen sind.

Jeder Mensch hat seine  Stärken, die  er sich vielleicht noch gar nicht bewusst ist und wovon manche erst darauf warten, entdeckt und gefördert zu werden und er hat auch seine "Schwächen", die er nur Allzugerne verdrängt und nicht wahrhaben will, wo aber die Zeit (und die bestimmen nicht wir ;-) ) gekommen ist, wo sie gesehen und liebevoll angenommen werden wollen.

Auch dabei helfen uns Krafttiere und sind uns Vorbild, denn sie leben ihre individuellen Anlagen, ohne "anders" oder "besser" sein zu wollen. Sie sind was sie sind, ohne Wenn und Aber. Sie verurteilen weder sich noch andere. Schuld ist eine menschliche Erfindung und so tun wir uns oft schwer uns selbst so anzunehmen wie wir nun mal zu einem bestimmten Zeitpunkt unseres Lebens sind, mit all unseren Stärken UND Schwächen, mit all unseren Verurteilungen uns selbst und anderen gegenüber. Von den Tieren lernen wir, dass die Schöpfung, das Göttliche ausnahmslos in allem wohnt und das die Wahrheit meistens nicht das ist was wir glauben oder als wahr zu empfinden.

DIE TÜREN ÖFFNEN

Auf einer geführten "Schamanischen Reise" können wir unser persönliches Kraft-/ oder Helfertier kennenlernen und mit ihm in Verbindung treten und Botschaften und Hilfestellungen empfangen. Gerne begleite ich dich auf dieser wundervollen Reise und coache dich, wie du selbst dann jederzeit den Kontakt herstellen können. So wird dein Krafttier zu einem weisen Freund und Helfer. Schreib mir einfach: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir können uns gerne einen Termin ausmachen.

PARTNER- oder FAMILIENKRAFTTIER

Wenn sich zwei oder mehrere zusammentun entsteht etwas Drittes. Aus den Lebensströmen der Seelenkräfte mehrerer Menschen bildet sich ein unsichtbares Wese, der Geist. So hat jede Beziehung, jede Gruppe ihren eigenen Geist. Und dieser Geist kann wieder ein Krafttier mit all seinen Fähigkeiten und Eigenschaften spiegeln. Es verbindet, zeigt auf und begleitet. Ist das Tier gesund und vital, ist es verletzt und muss gepflegt werden.  So hat man ein Spiegelbild oder Anhaltspunkt, wie es um die Beziehung steht. Oft wird auch unbewusstes aufgezeigt, auf das man nie ohne diesen Spiegel gekommen wäre. Auch kann es bei der Heilung unterstützen oder wenn der Partnerschaft in einer schwierigen Situation befindet kann man es zu ihm schicken und bitten ihm beizustehen oder sogar Botschaften übermitteln.

..........................................................................................................................................


KRAFTTIERBOTSCHAFTEN

03. Juli 2012
Das ist Magie ...
Ich gehe mit meiner Hündin Seven spazieren. Eine Krähe fliegt vor uns auf einen Baum. Ich schaue ihr nach und denk mir aus einem Impuls heraus: "Bitte schenk mir eine Feder". Sie beginnt sich zu putzen. Ihr Kopf verschwindet unter ihrem linken Flügel und taucht mit einer Feder in ihrem Schnabel wieder auf. Sie legt die Feder vor sich auf einen Ast. Ein Windhauch kommt und sie schwebt auf einen Ast darunter. Ein zweiter Windhauch kommt und die Feder landet genau vor meine Füßen. ;-)

..........................................................................................................................................

31.12.2013

2013 war für mich das „Jahr der Rückverbindung“. Der Wal stand als Krafttier an meiner Seite. Ich war auf der Suche nach meinem zu Hause, meinem „Inneren zu Hause“, aber ich suchte immer im Außen. Ich bin eine Kämpferin und glaubte immer ich müsse machen und tun, sonst wäre ich nicht gut genug, würde nichts erreichen oder müsste mir Liebe erst verdienen.

 2013 war ein unglaublich turbulentes Jahr. Ich schwebte im siebenten Himmel, hatte wundervolle, glückliche Momente und Phasen der Liebe und Hingabe, des Zusammenseins und des Erlebens. Und so schnell konnte ich gar nicht schauen, lag ich wieder auf der Schnauze ;-) hochkant  ;-) und tauchte in die tiefsten Schattenseiten ab und glaubte nichts mehr ertragen zu können. Und das alles in einem derartigen Tempo, sodass sogar mir die Puste komplett ausging. Schluss aus.

Und heute am 31.12.2013 ist es meine tiefe innere Wahrheit, mein Verstehen wozu das alles notwendig war. RÜCKVERBINDUNG. DER WAL. Nur so hab ich mein „zu Hause“ IN MIR finden können. ICH WAR IMMER ZUM RICHTIGEN ZEITPUNKT AM RICHTIGEN ORT, auch wenn es noch so schmerzhaft war. Und jetzt genau in dem Moment weiß ich, dass ich alle Kraft, Weisheit, Liebe und Geborgenheit IN MIR TRAGE. Und ich fühle tiefe Dankbarkeit für alle die mein Spiegel und Wegweiser waren. Ich hab mein „zu Hause“ gefunden.

Und als ich mich eben hinsetzte und mein Krafttier für 2014 bat, sich mir zu zeigen, wusste ich das ich meine Sache gut gemacht habe und bei mir angekommen bin. Jetzt steht die nächste Etappe an. ;-)

Der Panther  (Leopard ) ist mein Krafttier 2014

 „Lass die Kontrolle los und sei im Augenblick. Du findest alles hier und heute was du jetzt brauchst. Erwarte nichts, aber sei bereit deinen Weg zu gehen, lass dich von deinem Instinkt führen. Warte entspannt ab und sei wach und empfänglich. Alles ist perfekt wie es gerade ist, du musst nichts tun, es liegt alles auf meinem Weg.“

Der Panther ist eines der mächtigsten Schutz- und Schamanenwesen. Er ist der Meister. Er verleiht die Fähigkeit die Führung des Geistes zu fühlen und der Kraft, die mit ihm ist, zu folgen. Er lehrt die Konzentration auf den eigenen Weg, den verborgenen Pfaden der Seele zu folgen damit wir unsere Bestimmung finden um uns und anderen zu dienen, um Großes zu schaffen. Vertrauen in den Augenblick, dann ist alles möglich.

..........................................................................................................................................

Botschaft des Nashorns - gechannelt am 19. Jänner 2014

Ich leite dich an, dir der dicken Haut, die du dir durch Verletzungen, Kränkungen oder dir erscheinenden Ungerechtigkeiten zugelegt hast, bewusst zu werden. Ich weiß, sie sollte als Schutz dienen und das ist auch manchmal notwendig für eine gewisse Zeit lang, aber lasse sie nicht zu einem undurchdringlichen Panzer werden. Auch wenn es nicht danach aussieht, aber auch meine Haut hat empfindsame Stellen, z. B. am Bauch ;-). Wach auf und spüre in dich hinein. Ist nicht der Zeitpunkt gekommen, wo du wieder  Nähe, Empfindungen, Berührungen zulassen willst? Wo du deine undurchdringliche Schutzmaske ablegen möchtest, aber dir die Kraft und das Vertrauen fehlen und du dich vielleicht noch zu sehr in deinen Ängsten verstrickt fühlst.

Mit mir an deiner Seite kannst du behutsam in deiner Zeit deine Ängste ablegen. Ich leihe dir meine Haut, die dich schützen soll, damit du darunter heilen kannst.  Ich leihe dir meine Fähigkeit von Null auf Hundert zu REAGIEREN, wenn du dich bedroht fühlst. Ich werde für dich in die Bresche springen. Und glaub mir, auch wenn ich nicht so aussehe, ich kann sehr schnell und wendig sein, wenn es zu verteidigen gibt. Aber lerne auch, dich nicht nur auf das was du im Außen siehst zu verlassen. Wie du weißt, sehen wir sehr schlecht und deshalb sind wir auf unsern Hör- und Geruchssinn angewiesen.  Ich helfe dir dabei, dich wieder mehr auf deine Sinne zu richten und ihnen zu vertrauen.

Ich gebe dir den Raum, damit du nicht länger mit deinem undurchdringlichen Schutzwall herumlaufen musst. Denn leicht kann es passieren, dass du abgeschnitten von allem, du dich selbst in ein Eremitendasein hineinmanövrierst. Ich passe auf dich auf und behüte dich. Ich gebe dir die Kraft, dass du wieder anfangen kannst zuzulassen dich selbst und andere zu spüren. Ich wache über dich, damit du auch die dicke Haut die du um dein Herz gelegt hast, wieder Schicht um Schicht abtragen kannst. Ich weiß, du glaubst du brauchst diesen Schutz, um nicht noch mehr Schmerz zu fühlen, aber bedenke es kann nichts raus und auch nichts rein. Du trennst dich vom Leben und Leben bedeutet nun mal zu spüren und zu empfinden. Liebe geben, Liebe empfangen. Nimm dir die Zeit, die du brauchst und fange an, als erstes wieder dich selbst zu spüren. Sieh hin, lass es zu, lass es raus, nur so kann es sich lösen.  Und wenn es zu schwer erscheint, verkrieche dich in meine Haut. Ich trage dich und will für dich dein Schutzwall sein. Ich achte, dass es dir nicht den Boden unter den Füßen wegzieht und ich erde dich. Bei mir findest du immer Rückhalt.

Und solltest du in der umgekehrten Situation sein, wo du dich vielleicht völlig ausgeliefert, schutzlos und dünnhäutig fühlst, dann bitte mich um Hilfe und ich werde für dich da sein und dir allen Schutz, den du in dem Moment brauchst geben. Unsere Vorfahren lebten schon vor 40 Millionen Jahren und das sollte dir das Vertrauen schenken, dass du mit mir an deiner Seite „überleben“ wirst.

..........................................................................................................................................

Botschaft des Hasen - gechannelt am 26.Jänner.2014

Ich komme als liebenswerter Geselle in dein Leben und will dich daran erinnern, dass auch du absolut LIEBENSWERT bist, egal was dich andere Menschen glauben machen wollen. Es kann sein, dass du gerade an einem Punkt bist, Erfahrungen gemacht hast, die dich daran zweifeln lassen. Vielleicht hat dich jemand so aus deiner Mitte gerissen, sodass du selbst nicht mehr glauben kannst, du seist liebenswert oder hättest dir Liebe verdient. Ich will dich wieder auf den Weg zurückbringen, dir wieder bewusst machen, dass du liebenswert um deiner selbst willen bist, in all deiner Einzigartigkeit. Und dazu gehören auch deine Eigenheiten und kleinen Macken ;-). Du musst dir Liebe nicht mit Taten oder indem du dein Verhalten anpasst oder Gefühle und Emotionen unterdrückst verdienen. Und wenn jemand an dich den Anspruch stellt, er könnte dich nur dann lieben wenn du so und so bist und dieses oder jenes nicht mehr machst oder machst, dann verharre, so machen wir das wenn Gefahr droht. Hinterfrage, stelle klar und warte die Reaktion ab, aber sei auch bereit für die Flucht. Denn wenn du dich verbiegen musst, um „geliebt“ zu werden, wirst du dich von dir selbst trennen und dann weißt du auch, dass das nicht wahre Liebe ist.

Auch kann es sein, dass dir das Außen nur spiegelt und dich drauf aufmerksam macht, dass du dich selbst nicht liebenswert findest. Wir Hasen sind außer zur Paarungszeit Einzelgänger und wir sind nachtaktiv, während alle anderen schlafen. Vielleicht zieh dich einmal zurück und spüre nach ob du selber mit dir im Reinen bist. Liebst du dich selbst so wie du bist? Oder hast du selbst Erwartungen an dich, du solltest besser so oder so sein?

Wenn dir all das bisher nicht so wirklich bewusst war und du dich verausgabt hast anderen (oder auch dir selbst) gerecht zu werden, so stelle ich dir  meine schier endlose Hasenkraft zur Verfügung. Wir sind für viele andere Tiere „Opfer“, also ihre Beute, aber im Gegenzug sind wir äußerst fruchtbar und vermehren uns häufiger als andere, somit ist hierdurch der Ausgleich gegeben und so kannst auch du immer wieder deine Ressourcen erneuern. Für uns ist das auch in Ordnung so, weil wir versorgen Leben, wir halten den Rhythmus aufrecht.

Und wenn dir auf dem Weg zu dir selbst die Puste ausgeht, dann besinne dich auf unsere Hingabe an das Leben und lasse die freudigen Kräfte fruchtbar wirken.  Schaue in dein Herz und entdecke dich in all deinen Facetten. Sag auch zu den Eigenheiten ja, die du nicht so an dir magst und sag dir sie sind trotzdem ein Teil von dir. Genau so bist du einzigartig und LIEBENSWERT und werde dir vor allem bewusst, dass du kein Opfer bist. Situationen, Menschen und Umstände sind nur in deinem Leben aufgetaucht, damit du erkennen kannst wo es noch ein bisschen bei dir hakt und das zu erkennen bringt dich wieder in den Fluss des Lebens.

 

 

Back to top
Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.